Beiträge getaggt mit 2016

Highlights 2016: Herausragende Tracks

Das Krampfjahr 2016 ist zwar seit ein paar Monaten Geschichte, doch irgendwie will es sich immer noch nicht ganz abschütteln lassen, schließlich ist seine Aufarbeitung bis hierhin zu einer scheinbar nichtLogo Unsoundaesthetics 2016 enden wollenden Odyssee verkommen. Aber damit soll jetzt, wo sogar schon der kalendarische Frühlingsanfang überschritten wurde, endlich mal Schluss sein!

Bleibt final also nur noch zu klären, welche Songs beziehungsweise Musikstücke sich eine kleine Würdigung verdient haben. Worten, denen – wer hätte das geahnt? – im Anschluss an diese Einleitung ‚Taten‘ (also, das heißt eigentlich weitere Worte) folgen werden. Wichtig zu wissen: Diese Auswahl soll keine vollumfängliche Repräsentation dessen darstellen, was der Blogbetreiber für die ‚besten‘ Tracks des abgelaufenen Jahres hält, sondern umfasst lediglich Musik, die nicht bereits über die zehn Albumfavoriten abgedeckt wurde, und ist auch eher als Ergänzung zu dieser Liste zu verstehen.

Hinweis: Zusätzlich zu den eingebetteten Playern befinden sich (Alternativ-)Links jeweils in den Tracktitel-Überschriften, über die man zu den besprochenen Songs gelangt. Im Notfall sollte also möglichst jeder die Gelegenheit haben, sich die aufgeführten Musikstücke anhören zu können.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

, , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Highlights 2016: Die besten Alben

Jetzt, wo sämtliche Jahresrückblicke längst vergessen und fragwürdige Awards bereits medienwirksam an die üblichen Verdächtigen verteilt worden sind, lasse auch ich mir eine persönliche Abrechnung mit 2K16 nicht nehmen, muss dazu aber leider ein wenig ausholen…

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Revisiting 2016: Sidebar-Playlist (1.0)

Längere Zeit war es ziemlich ruhig hier bei UnSoundaesthetics. Das hat seine Gründe… nun, da aber zwischenzeitlich und mal wieder fast unbemerkt ein Jahreswechsel stattgefunden hat (huch!), wird es natürlich auch diesmal eine in Jahresbestenlisten verpackte Bilanz der besonders verspäteten Sorte geben. Wer das Geschreibsel dieser Seite schon länger verfolgt (vielen, vielen Dank an dieser Stelle!), der wird es vielleicht erahnen: Bevor die eigentlichen Highlight-Artikel an der Reihe sind, gibt es einmal mehr als Vorgeschmack die obligatorische Playlist für Nutzer eines gewissen Streamingdienst-Marktführers (sorry!), abrufbar auch über den eingebetteten Player am Seitenrand. Die vielen, intensiven Stunden unzähliger ‚Hör-Sessions‘ spiegeln sich in dieser ersten Auswahl wider – ja, es ist nicht nur leichte Kost dabei. Einem facettenreichen Musikgenuss dürfte dies aber nicht im Wege stehen…

, , ,

Ein Kommentar