Datenschutz

Datenschutz

Diese Erklärung widmet sich dem Thema Datenschutz und dient dazu, den Leser (Seitenbesucher) in möglichst allgemeinverständlicher Sprache und ohne die übermäßige Verwendung juristischer Fachtermini – so wie es im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorgesehen ist – über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von https://unsoundaesthetics.wordpress.com zu informieren.

Über Unsoundaesthetics und WordPress.com

Vorweg sei erwähnt: Unsoundaesthetics ist ein Weblog, dessen Inhalte von einer Einzelperson (Blogger) ohne jegliche Gewinnerzielungsabsicht erstellt werden. Betrieben wird dieser auf der Bloghosting-Plattform WordPress.com, welche die nötige technische Infrastruktur wie Webspace, Content-Management-System, grafische Gestaltungsvorlagen (Themes) etc. bereitstellt und neben Sicherheits- und Wartungsdienstleistungen auch die Datenverarbeitung übernimmt. WordPress.com ist ein Dienst des Unternehmens Automattic Inc.

Da ich als Blogger wie vorhergehend beschrieben auf vorprogrammierte Seitenelemente zurückgreife und darüber hinaus keine persönliche Einsicht in bzw. Einfluss auf die informationstechnischen Abläufe bei Automattic verfüge, sind die im Folgenden aufgeführten Angaben der Datenschutzerklärung von Automattic entnommen, die sich hier nachvollziehen lässt: https://automattic.com/privacy-notice/

Welche Daten werden erfasst?

Automattic speichert zum einen Daten, die ein Seitenbesucher freiwillig bzw. selbstständig zur Verfügung stellt. Dazu gehört etwa die Email-Adresse, wenn ein Seitenbesucher Unsoundaesthetics abonniert oder als registrierter WordPress-Benutzer „folgt“. Beim Kommentieren eines Artikels werden die Email-Adresse, der angegebene Name und der Kommentarinhalt als solcher gespeichert. Zudem behält sich Automattic vor, Kontaktformular-Angaben, ggf. auf der Seite durchgeführte Suchanfragen oder hinterlegte Webseiten zu erfassen.

Ebenfalls sammelt Automattic technische Informationen, die Webbrowser/Server/Mobilgeräte des Seitenbesuchers ohne dessen aktives Zutun bereitstellen: IP-Adresse, Browsertyp, eindeutige Gerätekennungen, Spracheinstellungen, „Referrer“ (verweisende Website), Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Betriebssystem, Mobilfunknetz. Weiterhin werden Seiteninteraktionen („Gefällt mir“-Button) und ungefähre Standortdaten (ermittelt über die IP-Adresse) mitgeloggt.

Wie und wofür die Daten verwendet werden

Die Datenerfassung betreibt Automattic, um ihren Bloggern Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Bestimme Daten (Seitenaufrufe, Referrer, Abrufland, angeklickte Links etc.) gehen anonymisiert und „entindividualisiert“ in Statistiken ein, die auch vom Blogger – also mir – abgerufen werden können. Ich erhalte nur einen Gesamtüberblick, es ist mir also nicht möglich, die Informationen einzelnen Seitenbesuchern zuzuordnen.

Datenspeicherung erfolgt ebenfalls zum Zwecke der Vermeidung/Bekämpfung von Spam.

Automattic verwendet „Cookies“ und „Pixel Tags“, um auf dem Blog individualisierte Werbeanzeigen beim Seitenbesucher anzuzeigen. Genaueres zur Verwendung von Cookies bei WordPress kann in der Cookie-Richtlinie von Automattic nachgelesen werden: https://automattic.com/cookies/

Weitergabe von Daten

Informationen über Webseitenbesucher können unter Umständen als Reaktion auf eine gerichtliche Verfügung oder behördliche Anfrage herausgegeben werden. Weiterhin  erfolgt dies, wenn in gutem Glauben davon ausgegangen werden kann, dass die Offenlegung zum Schutz der Rechte, der Unversehrtheit oder dem Eigentum von Automattic, deren Nutzern, Dritter oder der Öffentlichkeit dringend erforderlich ist.
Mehr Infos dazu hier: https://en.support.wordpress.com/report-blogs/legal-guidelines/

Bestimmte Seitenbesucherinformationen gibt Automattic an Tochtergesellschaften, Vertragspartner und Drittanbieter, die sich ausdrücklich der Datenschutzerklärung Automattics verpflichten, weiter, sofern dies zur Erfüllung der Dienstleistungen oder dem Nachkommen von Datenverarbeitungsaufträgen geschieht.

Im hypothetischen Fall einer Fusion, dem Verkauf von Unternehmensvermögen oder dem Erwerb des gesamten oder eines Teils unseres Geschäfts durch ein anderes Unternehmen oder im unwahrscheinlichen Fall, dass Automattic aus dem Geschäft ausscheidet oder Konkurs anmeldet, wären die Besucherinformationen der Website wahrscheinlich eins der Vermögenswerte, die von einem Dritten übertragen oder erworben werden. Sollte eines dieser Ereignisse eintreten, gelten die Inhalte der Datenschutzerklärung weiterhin für Besucherinformationen der Website.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Unsoundaesthetics bindet Audio- und Videoinhalte von den Anbietern bzw. Plattformen YouTube, Vimeo, Soundcloud, Bandcamp und Spotify in die Webseite ein. Beim Abspielen dieser implementierten Inhalte werden die entsprechenden Seiten vom Browser aufgerufen. Gegebenenfalls umfasst das Einbetten auch Cookies oder vergleichbare Trackingwerkzeuge der Ursprungsseiten. Aus diesem Grund sei hier auf die jeweiligen Datenschutzpolicen der genannten Dienste verwiesen, die nachfolgend aufgelistet sind:

https://policies.google.com/privacy

https://vimeo.com/privacy

https://soundcloud.com/pages/privacy

https://bandcamp.com/privacy

https://www.spotify.com/de/privacy/

Unsoundaesthetics bei Facebook

Unsoundaesthetics verfügt über eine facebook-Seite. Diese unterliegt selbstverständlich den Datenschutzrichtlinien von facebook, denen jeder zugestimmt hat, der sich bei diesem Dienst angemeldet hat. Einsehbar sind die Datenschutzinformationen unter folgendem Link: https://de-de.facebook.com/policy.php

Advertisements